Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ausgewählte Presseartikel


SAT.1 - NEWS: KRITIK AUS OPPOSITION AN EINIGUNG AUF FRAUENQUOTE IN VORSTÄNDEN

Linken-Politikerin Doris Achelwilm sprach von einer "Mikro-Version" der Frauenquote, die viel zu kurz greife. "Es steht zu befürchten, dass es in der Praxis bestenfalls bei dieser Eine-Frau-Quote bleibt, egal, wie groß der Vorstand ist", sagte die Fraktionssprecherin für Gleichstellungs-, Queer- und Medienpolitik. Da die Vorgabe nur für einen begrenzten Kreis von Unternehmen gelten solle, "bleibt die Wirkung deutlich geringer, als sie 2020 und angesichts der Nachholbedarfe Deutschlands im... Weiterlesen


neues deutschland: Regenbogen-Rettungsschirm - Online-Petition fordert queeren Rettungsschirm / Linke bringt Antrag zum Schutz queerer Menschen in der Coronakrise ein

Auch die Linksfraktion im Bundestag hat einen Antrag zum Schutz queerer Menschen in der Coronakrise eingereicht. »Es wird Zeit, dass sich die Bundesregierung mit queeren Interessenvertretungen zusammensetzt, um ressortübergreifend über notwendige Maßnahmen zu beraten«, erklärt Doris Achelwilm, queerpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag. Weiterlesen


Weser-Kurier: Umverteilung schafft nötige Perspektiven für alle

Kommentar über Corona-Hilfen: Das Ringen um die Verteilung von Hilfen und Lasten in der Corona-Krise ist längst eröffnet. Notwendig sei nun eine Vermögensabgabe, meint Doris Achelwilm, Bundestagsabgeordnete der Linken aus Bremen. Weiterlesen


buten un binnen: So reagieren Bremer Politiker auf Joe Bidens Sieg bei der US-Wahl

Die Bremer Bundestagsabgeordnete Doris Achelwilm (Die Linke) twitterte, dass nochmal vier Jahre "Millionärspolitik" sowie Minderheiten- und Frauenhass desaströs gewesen wären. "Glückwunsch allen, die für diesen Wahlausgang gekämpft haben!" Weiterlesen


Der Tagesspiegel: Sachverständige unterstützen Gesetzesvorschläge für mehr Selbstbestimmung

Veraltet und diskriminierend: FDP, Linke und Grüne fordern, das Transsexuellengesetz zu ersetzen. Ihre Vorschläge waren jetzt Thema im Innenausschuss. „Die Zeit ist reif, das zur Ruine geschrumpfte TSG abzuwickeln und stattdessen geschlechtliche Selbstbestimmung zu gewähren und zu schützen“, sagte Doris Achelwilm (Linke) dem Tagesspiegel. Das sollte nach der Anhörung auch im Bundestag angekommen sein. Weiterlesen


Deutschlandfunk: Deutschland steigt in die direkte Presseförderung ein

Im Juli hatte der Bundestag eine Förderung von bis zu 220 Millionen Euro auf mehrere Jahre verteilt für Presseverlage beschlossen. Jetzt gibt es ein konkretes Konzept des Wirtschaftsministeriums, das dem Deutschlandfunk vorliegt. Doch ob das so auch umgesetzt wird, ist nicht klar. Es bleiben offene Fragen. Kritik kommt auch von den medienpolitischen Specherinnen und Sprechern der Opposition. Doris Achelwilm: „Ein Förderkriterium sollte außerdem sein, dass die Mitarbeiter*innen von... Weiterlesen


Weser-Kurier: „Das ‚Bremer Modell‘ ist eine Option“

Die Bremer Bundestagsabgeordnete Doris Achelwilm (Linke) möchte sich 2021 zur Wiederwahl stellen. Im Gespräch blickt sie auf ihre bisherige Zeit in Berlin zurück und wirft einen Blick in die Glaskugel. Weiterlesen


buten un binnen: Bremens Finanzsenator begrüßt Tarifabschluss im Öffentlichen Dienst

Bei den Tarifverhandlungen für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen hatten sich Arbeitgeber und Gewerkschaft am Sonntag auf einen Abschluss geeinigt. So beträgt die Steigerung für Pflegekräfte 8,7 Prozent. Intensivkräfte sollen bis zu 10 Prozent mehr Lohn erhalten. Auch die Bremer Bundestagsabgeordnete der Linken, Doris Achelwilm, befürwortete die Aufwertung der Pflege. Weiterlesen