Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

neues deutschland: Fragwürdige Prozessbedingungen für Julian Assange

Die Tageszeitung neues deutschland berichtet über den Prozess gegen den Wikileaks-Gründer in London: "Mehrere Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion sind in London und verfolgen den Prozess und die Solidaritätsproteste für Julian Assange. 'Journalismus ist kein Verbrechen, Julian Assange muss aus der Haft entlassen werden. Einen größeren Präzedenzfall der Pressefreiheit wird es in absehbarer Zeit nicht geben', sagt Doris Achelwilm, medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Die Linke."

Den Artikel finden Sie auf der Website des neuen deutschland.