Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

neues deutschland: "Mutter, Mutter, diskriminiertes Kind"

Auf ein gewisses Tempo bei der Beendigung der mühsamen »Stiefkind-Regelung« hofft auch die Sprecherin für Gleichstellungs- und Queerpolitik der LINKEN im Bundestag, Doris Achelwilm. Sie ist erfreut über die Signale, die von den beiden aktuellen Vorstößen ausgingen. »Der Entwurf der Grünen geht weiter als der von Ministerin Barley, da er sich auch mit familiären Bezugspersonen beschäftigt, die nicht die Ehe eingehen wollen«, so Achelwilm.

Der Artikel findet sich hier.