Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Interview mit "Schattenblick" zur Gleichstellung der Geschlechter und der Dritten Option

"Wir wollten eine dritte Option frei nach Wahl offen und im Prinzip für alle", sagte Doris Achelwilm im Interview nach dem 10. Queer-Empfang der Linken im SchwuZ in Berlin.

"Das hatten wir vor dem Hintergrund dessen, was debattiert wurde und was rechtssicher gemacht hätte werden können, im Visier. Uns geht es insbesondere darum, dass die Gutachterzwänge komplett wegfallen. Die Pathologisierung, die daraus resultiert, dass ein selbstbestimmtes Geschlecht im Zweifelsfall mit Krankheit oder Therapiebedürftigkeit gleichgesetzt wird, ist ein Riesenproblem."

Das gesamte Interview finden Sie hier.