Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zum Blutspendeverbot für schwule Männer und und trans* Personen

Lange waren homo- und bisexuelle Männer kategorisch von der Blutspende ausgeschlossen. Die Überarbeitung der Richtlinien der Bundesärztekammer ist nur fadenscheinig: Männer, die Sex mit Männern haben, dürfen in Deutschland seit 2017 nach einjähriger Abstinenz Blut spenden. Diese Fortsetzung der alten Grenzziehung stößt Betroffene, die helfen wollen, verständlicherweise vor den Kopf. Es geht auch anders, ohne dass dadurch die nötige Sicherheit von Blutprodukten beeinträchtigt wäre. Weiterlesen


Aktuelle Stunde "Corona-Whistleblower"

Es gibt wirklich genug Baustellen, die gerade real zu bearbeiten, zu kontrollieren und zu kritisieren sind. Was es als letztes braucht, sind Verschwörungstheorien, die gesundheitliche und soziale Risiken auf Kosten der Betroffensten zynisch missachten, die rechten Kräften zur Selbstprofilierung dienen und die von den zentralen und offenkundigen Aufgaben gerechter Lastenverteilung, höherer Löhne, anzuerkennender Fürsorgearbeit, Klimapolitik, Grundrechtswahrung etc. nur ablenken. Weiterlesen


Schluss mit Pseudotherapien!

"Queere Menschen brauchen diese Behandlung nicht, sondern müssen vor selbsternannten 'Homo-Heilern' geschützt werden", so Doris Achelwilm zum am 7. Mai im Bundestag verabschiedeten Gesetz gegen sogenannte Konversionstherapien. Es bleiben viele Leerstellen in dem Gesetz. Eine davon: "Dass Eltern aus der Verantwortung genommen werden, wenn sie Konversionsmaßnahmen empfehlen oder vermitteln, ist nicht nachzuvollziehen." Weiterlesen


Rechter Desinformation wirksam entgegentreten

Die AfD hat die Bundesregierung aufgefordert, den "EU-Aktionsplan gegen Desinformation" abzulehnen. Doris Achelwilm kommentiert den AfD-Antrag: "Substanz und Wahrheitsgehalt unterhalb der Wahrnehmungsschwelle." Weiterlesen


Zum "Entwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Konversionsbehandlungen": "Es ist überfällig, diesem Spuk ein Ende zu bereiten"

In ihrer Rede verweist Doris Achelwilm auf das Gewaltpotenzial der angeblichen Heilungsversuche: "Schwule, Lesben, Trans-, Inter- und Bisexuelle erleben überdurchschnittlich häufig Diskriminierung und Gewalt (...). Sogenannte Konversionsbehandlungen gehören zu diesem Gewaltspektrum, während sie vorgeben, irgendwas zu heilen." Das Gesetz ist vor diesem Hintergrund ein Schritt in die richtige Richtung, geht aber nicht weit genug. Weiterlesen


Schneckentempo überwinden, Gleichstellung jetzt!

Doris Achelwilm zum Internationalen Frauentag 2020: Von der Wirtschaft muss Gleichstellungspolitik deutlich mehr fordern als handverlesene einzelne Frauenplätze in DAX-Vorständen. Wir wollen Zeit, Macht und Geld geschlechtergerecht verteilen und Pflegearbeit aufwerten. Gute Gleichstellungspolitik bedeutet immer auch die Bekämpfung sozialer Spaltung und mehr für alle. Weiterlesen

"Ausgerechnet die Spendenskandal-Partei AfD fordert Transparenz" am 12. Dezember 2019

Sprecherin der Linksfraktion für Gleichstellungs-, Queer- und Medienpolitik